Frankreichaustausch 2015/16

00 F 16Vom 2.4. bis zum 9.4.2016 war es endlich so weit: Der Rückbesuch unserer französischen Austauschpartner aus Mâcon fand statt. Vielen Dank an alle Eltern der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für ihre Bereitschaft einen Gastschüler im Kreise ihrer Familie zu beherbergen.          

Hier geht es zum Bericht über den Besuch der französischen Austauschschüler und -schülerinnen in Neustadt.

Hier geht es zum Bericht über den Besuch unserer Schülerinnen und Schüler in Mâcon.

                    

Besuch der französischen Austauschschüler in Neustadt

Enfin, enfin …. Vor einem halben Jahr haben wir unsere französischen Austauschschüler in Frankreich zum ersten Mal besucht. Nun, am Samstag, den 02.04.2016, kamen sie zu uns. Die Aufregung und Freude auf das Wiedersehen war groß.
Nachdem wir unsere Partner am Bus abgeholt haben, sind alle in die Familien gegangen und haben dort gemeinsam den Abend verbracht. Viele Familien haben sich am Sonntag getroffen, um Ausflüge mit den Austauschpartnern zu unternehmen. Wir sind gemeinsam nach Speyer und Bad Dürkheim gefahren und haben uns die Stadt angeschaut.
Montag ging es dann in die Schule. In der ersten Stunde fand eine kurze Begrüßung mit dem Schulleiter statt. Die Austauschschüler waren ziemlich beeindruckt, da Herr Whittaker seine Ansprache auf Französisch gehalten hat. Danach sind wir in unsere Klassen gegangen, während unsere Austauschpartner eine Stadtführung durch Neustadt gemacht haben. Der Nachmittag wurde in den Familien verbracht. Wir haben uns mit Freunden getroffen, um das Hambacher Schloss zu besichtigen.
Dienstag waren wir alle ganz normal im Unterricht. So konnten unsere Austauschpartner unseren Schulalltag kennenlernen. Die Austauschschüler waren manchmal in anderen Klassen, zum Beispiel in der 9ten oder der 7ten. Unsere Austauschschülerinnen waren zwei Tage lang in unserer Klasse, der 8b. An manchen Fächern konnten sie aktiv teilnehmen: In Französisch haben unsere Mitschüler sie zum Beispiel über Mâcon ausgefragt und in Deutsch haben wir gemeinsam lesen geübt. Wir haben ihnen den Alt- und Neubau genauer erklärt. Nachmittags hatten wir beide noch Big Band, wohin uns unsere Austauschpartnerinnen begleitet haben. Die Französinnen fanden den Unterricht in Deutschland angenehmer, da sie in Frankreich normalerweise bis 17 Uhr in der Schule sind.
Unsere erste gemeinsame Exkursion war am Mittwoch. Gemeinsam sind wir nach Ludwigshafen in die Kletterhalle EXTREM gefahren. Bevor wir gemeinsam mit unseren Austauschpartnern los klettern konnten, haben wir eine Erklärung bekommen, wie man sich und den anderen beim Klettern richtig sichert. Man klettert nie alleine, es gibt immer eine Person, die sichert, und eine, die klettert. Das Klettern war eine echte Herausforderung, hat uns beiden aber sehr viel Spaß gemacht. Zurück in Neustadt waren wir noch ein Eis essen und haben im Kreis der Familie einen schönen restlichen Tag verbracht.
Am Donnerstag erlebten unsere französischen Gäste den zweiten Schultag mit uns am KKG. Abends haben sich außerdem alle Teilnehmer zu einer „Soirée Franco-Allemande“ in der Schule zu französischen Köstlichkeiten getroffen.
Am Freitag sind alle Austauschschüler/innen gemeinsam mit dem Zug nach Mainz gefahren. Los ging es in Mainz mit einer deutsch-französischen Stadtrallye, in der die Aufgabenstellungen jeweils entweder auf Deutsch oder Französisch gegeben waren, so dass wir uns in gemischten deutsch- französischen Gruppen gegenseitig unterstützen mussten. Anschließend sind wir zum ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) gefahren, um einen Blick hinter die Kulissen des Fernsehens zu nehmen. Wir haben die Studios besichtigt und dort zufällig zwei Moderatoren getroffen, einer von ihnen war Sven Voss, der auch gleich mit uns einen Smalltalk führte. Wir durften auch in den Fernsehgarten und zum Schluss haben wir einen Bericht gesehen, der zeigt, wie eine Nachrichtensendung recherchiert wird. Ein langer, aber spannender letzter Tag.
Abschließend möchten wir sagen, dass uns die Tage mit unseren Austauschschülerinnen sehr gut gefallen haben, und wir hoffen, dass wir sie bald noch Mal treffen werden. Erste Absprachen wurden schon getroffen. Alors, à la prochaine!
Verfasst von Nele Flockerzi und Dana Baumbach (8b)

nach oben                          

Frankreichaustausch 2015

Nach einer langen, lauten und für uns auch lustigen Busfahrt, sind wir, 25 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen und unsere zwei Lehrerinnen Frau Becker und Frau Gutsche, nach ca. 7 Stunden angekommen. Unser Bus brachte uns an die eine der beiden Austauschschulen in Mâcon: Saint-Exupéry. Wir wurden auch schon sehnsüchtig von unseren „Correspondants“ mit deren Gastfamilien erwartet.

10. und 11. Oktober
Über das Wochenende waren wir zunächst bei unseren Gastfamilien alleine zuhause und haben verschiedene Sachen unternommen. Allerdings haben auch einige von uns mit den Austauschpartnern der französischen Freunde etwas zusammen unternommen. So waren wir zum Beispiel shoppen und bowlen, haben einem Volleyballbundesligaspiel beigewohnt oder sind auf Wanderung zum „Roche de Solutré“ gegangen.

Monatg, 12. Oktober
Nachdem wir in unseren Schulen (Saint-Exupéry und Collège Pasteur) mit einem Frühstück aus regionalen Produkten verwöhnt wurden, wurden wir mit unseren Klassen bekannt gemacht, da wir zu viele waren, um alle gemeinsam mit unseren „Corres“ in die Klassen zu gehen. Insgesamt erschien uns das Schulleben in Frankreich rauer und die Schule strenger. Außerdem war es toll einmal „am eigenen Leibe“ erfahren zu können, wie es ist, bis so spät nachmittags Unterricht zu haben. Jeden Tag auf unserem Gymnasium wäre das unvorstellbar.

Dienstag, 13. Oktober
Heute haben wir einen Ausflug ohne unsere Austauschpartner gemacht. Nachdem wir am Morgen die „grottes de Blanot“ besichtigt haben, tranken wir danach in Mâcon zunächst eine heiße Schokolade, da es an dem Tag unglaublich kalt und windig war. Nachdem wir uns in dem schönen Café an der Saône aufgewärmt haben, bekamen wir eine Stadtführung auf Deutsch, in der wir sehr viel über die Geschichte Mâcons lernten. Nach unserem Stadtrundgang hatten wir noch die Möglichkeit ein bisschen durch die Stadt zu bummeln und schöne Souvenirs zu kaufen, bevor wir feierlich im Rathaus vom Bürgermeister mit Orangensaft und Keksen empfangen wurden.

Mittwoch, 14. Oktober
An diesem Tag hatten wir wieder ganz normalen Schulunterricht, jedoch konnten wir heute schon um 12:00 Uhr nach Hause gehen, da alle Schüler in ganz Frankreich mittwochs nur bis 12:00 Uhr Schule haben.

Donnerstag, 15. Oktober
Heute haben wir noch einmal einen Ausflug ohne die Franzosen gemacht und zwar besuchten wir „ le musée Niepce“ in Chalon-sur-Saône. Das ist ein Fotomuseum, da der Erfinder der Fotografie aus Chalon kommt. Aufgrund des regnerischen Wetters, tranken wir anschließend noch mal eine heiße Schokolade im Rathaus der Stadt und wurden dann kurzfristig vom Bürgermeister persönlich willkommen geheißen, als die deutschen Gäste. Nachdem wir uns erneut aufgewärmt haben, ging es dann zu der riesigen Mittelalterburg „Brancion“, wo uns eine deutschsprachige Fremdenführerin sehr viel über das Mittelalter erklärte. Schließlich stiegen wir schlauer und durch den anhaltenden Regen leider teilweise durchnässt wieder in den Bus ein und fuhren zurück zu unseren Schulen. Am Abend trafen wir uns dann alle gemeinsam noch zu unserem bunten Abend, den wir Deutschen ganz persönlich gestalten durften. Nach unserem Pfälzer Lied steuerten die Franzosen ein Geigensolo bei und zeigten uns einige HipHop Moves und wir ließen den Abend mit Musik und selbst zubereiteten Speisen ausklingen.

Freitag, 16. Oktober
Anlässlich des vorletzten Tages machten wir zusammen mit den Franzosen einen Ausflug nach Dijon (der Stadt des Senfes). Nach zwei, zwischen Französisch und Deutsch getrennten Führungen, hatten wir noch etwas Zeit zum Shoppen, wobei die Meisten ihre Zeit für den Besuch der Galerie de Laffayette und Maille de Dijon (wo es den meiner Meinung nach besten Senf der Welt gibt) nutzten. Nachdem wir wieder in Mâcon angekommen waren, ließen alle ihren letzten Abschiedsabend anders ausklingen, so zum Beispiel mit einem gemeinsamen Besuch im ersten ehemaligen Kino der Stadt.

Samstag, 17. Oktober
Nach einer langen und dramatischen Verabschiedung machten wir uns schließlich zurück auf den Weg zurück nach Neustadt. Wir kamen am späten Nachmittag dann alle gesund und glücklich, aber vor allem müde an.

Als abschließendes Fazit kann ich nur sagen: Es hat auf jeden Fall einen riesigen Spaß gemacht einmal in eine ähnliche, doch zugleich auch fremde Kultur einzutauchen und sich so intensiv mit der Sprache auseinanderzusetzen. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn nächstes Jahr endlich die Franzosen kommen, um uns eine Woche zu besuchen und da ich jetzt richtig im Französisch-Fieber bin, kann ich nur jedem Raten bei dieser tollen Sache mitzumachen.

Pauline Müller, 8c

nach oben

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W
Telefon: (06321) 39250
Telefax: (06321) 392533
E-Mail: kkg@schulen-nw.de

Suche

Schließfächer

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft

Mathe-Olympiade 2017

Die erfolgreichen Mathe-Olympioniken des Käth...

MINT

Weiterlesen

Physik kinderleicht gemacht!

Dieser Herausforderung stellten sich die Schü...

MINT

Weiterlesen

CamCarpets - Alles eine Frage der Perspe…

Projekt des Mathe LK’s der Jahrgangsstufe 13...

MINT

Weiterlesen

Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Russisch

Lesenacht 2016

Wenn die Tage kälter und die Nächte l&au...

Sprachen

Weiterlesen

Vorlesewettbewerb 2016

„Die besten Stories verdienen die besten Vor...

Sprachen

Weiterlesen

Berichte der Austausche 2016

Auch in diesem Jahr waren unsere Schüler*inne...

Sprachen

Weiterlesen

Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2016

Für musikalisch begabte Jugendliche gibt es &...

Sprachen

Weiterlesen

Erd-/Sozialkunde, Geschichte, Religion/Ethik

Kunst, Musik, Darstellendes Spiel

Aktuelle Kunstausstellung

Der Totentanz (französisch Danse macabre) ist...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Improvisationstheater wwn4

Der Kurs Darstellendes Spiel hatte am 10.2.2017 He...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Impressionen vom Big Band - Konzert

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Sport

Und noch einmal Landesmeister!

Unsere Turnermädels haben es zum x-ten Mal ge...

Sport

Weiterlesen

Badminton : Neuauflage des Schleifchentu…

Ende Januar 2017 war es endlich wieder soweit: Zum...

Sport

Weiterlesen

ADAC-Fahrradturnier 2016

Zur Einstimmung auf die am Samstag gestartete 103...

Sport

Weiterlesen

Link zu Moodle