Der Kerker hat ausgedient

BO Frey 2017Wer unter dem Titel „Justiz heute!“ einen langweiligen Vortrag erwartet hatte, sah sich getäuscht. Es wurde viel gelacht und geschmunzelt. Gespickt mit humorvollen Anmerkungen und vielen Anekdoten referierte Amtsgerichtsdirektor Dr. Matthias Frey am Käthe-Kollwitz-Gymnasium über den Aufbau und die Struktur des Justizwesens in Deutschland.

Für die Schülerinnen und Schülern der Sozialkunde-Leistungskurse gab es viel Interessantes zu erfahren. So bleibt die Rechtsprechung in Deutschland ausschließlich Richtern vorbehalten. Um deren Unabhängigkeit zu gewährleisten, unterliegen sie keinerlei Einflussnahme, z. B. durch Vereine oder Verbände. Auch über die Zuständigkeiten des Amtsgerichtes Neustadt sowie die dort vorhandenen Tätigkeitsfelder informierte Dr. Frey und verdeutlichte, dass zwischen Recht haben und Recht bekommen manchmal ein großer Unterschied liegen kann, wenn etwa ein Kläger seine Ansprüche nicht beweisen kann.

Im Anschluss an den Vortrag nutzten die Schülerinnen und Schüler ausgiebig die Gelegenheit, dem Referenten Fragen zu stellen und erfuhren dabei viel über die Arbeit eines Richters. So erläuterte Dr. Frey auf die Frage, ob viele Strafen nicht zu nachgiebig ausfielen, dass die Freiheitsstrafen bei Kapitalverbrechen in den letzten Jahren länger wurden und die Justiz bei Vollzugserleichterungen sehr vorsichtig geworden ist. „Man ringt manchmal mit sich“ war die Antwort auf die Frage nach Unsicherheiten und Gewissenskonflikten bei Urteilen.

Hier gebe es aber auch die Möglichkeit, Fachliteratur zu studieren oder Kollegen zu kontaktieren. Außerdem spiele die Glaubwürdigkeit der Angeklagten eine große Rolle. Dr. Frey verwies in diesem Zusammenhang auch darauf, dass Recht nichts Statisches sei, sondern sich stets entwickle. Dabei versuche die Rechtsprechung sich der Gerechtigkeit, soweit es geht, anzunähern. Auch die Frage nach dem Umgang mit Gefangenen wurde aufgeworfen.

Dabei vertrat Dr. Frey die Position, dass der „Kerker des Mittelalters“ keine Lösung darstelle. Zwar sei Vergeltung ein Teil des Rechtes, es gehe aber auch darum, den Gefangenen wieder in die Gesellschaft zurückzuführen. Für ungläubiges Staunen sorgten die Ausführungen Dr. Freys zu den sogenannten Reichsbürgern, die auch das Neustadter Gericht beschäftigen. Er selbst erhielt schon Schreiben, in denen angezweifelt wurde, dass er deutscher Richter ist, und wurde dazu aufgefordert, eidesstattliche Erklärungen abzuliefern. Auch hier fiel Dr. Freys Meinung klar aus: „Eine Gesellschaft braucht Regeln und unser Staat ist kein Unrechtsstaat“.

Schulleiter Mervyn Whittaker dankte dem Referenten und hob am aktuellen Beispiel der USA hervor, dass die Justiz ein unverzichtbares „Bollwerk“ sei. Auch die Schülerinnen und Schüler sparten nicht mit Lob und Applaus.

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W
Telefon: (06321) 39250
Telefax: (06321) 392533
E-Mail: kkg@schulen-nw.de

Suche

Schließfächer

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft

Jugend forscht - 3. Platz beim Regionale…

Wir sind am 19.2. vor 6:00 Uhr hier in Neustadt lo...

MINT

Weiterlesen

Magische Seifenblasen

Wer donnerstags nachmittags in den Chemiesaal scha...

MINT

Weiterlesen

KKG-Jungforscher Francis Merz in Berlin …

Zusammen mit seiner Gruppe von insgesamt fünf...

MINT

Weiterlesen

Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Russisch

Vorlesewettbewerb: Schulentscheid

Im Dezember fand wie jedes Jahr der Vorlesewettbew...

Sprachen

Weiterlesen

Erfolge bei der 14. Russisch-Olympiade

Die 14. Russisch-Olympiade in Rheinland-Pfalz fand...

Sprachen

Weiterlesen

Lesenacht 2017 – Impressionen, Rückblick…

Schon Stunden vor dem Start der Lesenacht war da...

Sprachen

Weiterlesen

Salut, Bonjour ! Ähmm Guten Tag ! Ca va …

In diesem Jahr haben sich vierundzwanzig mutige Sc...

Sprachen

Weiterlesen

Erd-/Sozialkunde, Geschichte, Religion/Ethik

Kunst, Musik, Darstellendes Spiel

Das Ende ist nahe - Theater AG

Mit einem Aufgebot von über 30 Mitwirkenden g...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

DAS FRÜHLINGSKONZERT

Es ist Mai, der Sommer ist zum Greifen nahe und da...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Der Käthe-Kollwitz-Kunstwettbewerb

Anlass des Wettbewerbs war der 150. Geburtstag uns...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Link zu Moodle