„Europa ist ein anderes Wort für Zukunft“

EuropafeierBei strahlend blauem Himmel wehte am Ende der Veranstaltung die ebenfalls blaue Europaflagge am Eingang des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums und so wie die Sonne vom Himmel herunter lachte waren alle Beteiligten bei bester Laune.

Angeregt durch eine Idee der Fachschaft Sozialkunde versammelte sich am Montagmorgen in der zweiten Pause die Schulgemeinschaft des KKG vor dem Haupteingang, um den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge gebührend zu feiern. Diese Verträge gelten als wichtiger Meilenstein auf dem Weg der europäischen Integration und können als Fundament unserer heutigen EU gesehen werden, die trotz aller Skepsis und aller Kritik der Garant für Frieden und Wohlstand in Europa ist. Also gab es Grund genug, an dieses epochale Ereignis zu erinnern und gleichzeitig Flagge für die Europäische Union zu zeigen.

Sozialkundelehrer Thomas Hahn und Mabel Westwood (MSS 11) begrüßten die anwesenden Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium und verwiesen auf die Bedeutung der Verträge, ehe Melissa Newton und Francis Merz (beide 7c) abwechselnd die Namen aller 28 Mitgliedstaaten verlasen. Schließlich zitierte Miriam Seitz (MSS 11) eine Passage aus dem neuen Buch des bekannten Münchener Journalisten Heribert Prantl, das den Untertitel „Europa muss man einfach lieben“ trägt. Sie endete mit den Worten „Europa ist ein anderes Wort für Zukunft“.

Zum krönenden Abschluss spielte die Bläserklasse der sechsten Jahrgangsstufe unter der Leitung von Pascal Koppenhöfer die Europahymne und erntete dafür viel Applaus, der auch den anderen Mitwirkenden und natürlich dem Geburtstagskind Europa galt.

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W
Telefon: (06321) 39250
Telefax: (06321) 392533
E-Mail: kkg@schulen-nw.de

Suche

Schließfächer

Link zu Moodle