Die Welt zu Gast am Käthe - PAD 2018

PAD 2018 4Vom 13. bis einschließlich 27. August hat das KKG 13 Stipendiat(inn)en des Pädagogischen Austauschdienstes in Bonn (PAD) als Gastschüler. 13 Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 10 und 11 des KKG und ihre Familien haben den jungen Leuten aus China, Kanada, Kenia, Litauen, Madagaskar und Polen ihr Haus geöffnet und kümmern sich liebevoll um die "befristeten" Familienmitglieder.

Die Verständigung läuft auf Deutsch. Im Rathaus wurde die Gruppe nach ihrer Ankunft ebenfalls sehr herzlich begrüßt und verschaffte sich auf dem Turm der Stiftskirche einen Überblick über unser "schmuckes Städtchen". Gäste und Partner teilen den Schulalltag.

Am Besichtigungsprogramm außerhalb des Unterrichts nehmen auch die KKG-Schülerinnen teil: Die Unesco Weltkulturerbestätten in Trier, eine Werksbesichtung bei der BASF und ein Besuch in Straßburg im Euopäischen Parlament stehen auf dem Plan.

Ein Highlight, der Internationale Abend in der Schule mit gemeinsamem Abendessen, Vorführungen und Präsentationen unserer Gäste in Anwesenheit ihrer Gastfamilien und vielen beim Programm mitwirkenden Kolleg(inn)en des KKG hat bereits stattgefunden.

Pauline Müller aus der MSS 11 wird die Gastschüler(inn)en nach diesen zwei Wochen nach Berlin und München, den letzten Stationen ihrer Deutschlandreise begleiten. Die Rolle der "Begegnungsschülerin" ist ein Bonbon, das der PAD engagierten Schüler(inne)n zuteilwerden lässt, die - wie Pauline Müller - bereits wiederholt einen Gast aufgenommen haben.

Landessieger Fremdsprachenwettbewerb

FSW 2018Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse hatten mit ihrer Lehrerin Frau Nickol den Fremdsprachenwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz mitgemacht. Und nun lautete der Bescheid aus dem Ministerium: Sie sind Landessieger geworden! Neben dem ersten Preis als Gruppe gab es noch eine ganze Reihe zweiter und dritter Preise. Eine tolle Leistung, zu der wir ganz herzlich gratulieren!

Erfolge bei der 14. Russisch-Olympiade

Russisch Olympiade Foto der SiegerDie 14. Russisch-Olympiade in Rheinland-Pfalz fand dieses Jahr im Sickingen-Gymnasium in Landstuhl statt. Es haben über 180 Schülerinnen und Schüler teilgenommen - das sind viel mehr als sonst! Das liegt daran, dass sich immer mehr Jugendliche für die russische Sprache interessieren und sie lernen.

Bei der Olympiade konnten sich SchülerInnen unterschiedlicher Schulen kennenlernen und es sind einige neue Freundschaften geschlossen worden. Das Programm wurde nie langweilig und es machte viel Spaß und Freude: Es wurden mehrere Lieder gesungen und in den Pausen zwischen den Sprach- und Kreativwettbewerben konnte man sich austauschen und/oder am Buffet leckere russische Spezialitäten kosten.

Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen waren nicht so schwer wie erwartet, so dass wir vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium zweimal den ersten Platz, einmal den zweiten Platz und zweimal den dritten Platz belegen haben :) Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir werden wahrscheinlich nächstes Jahr wieder teilnehmen.

Пока-пока!

Daniel Kullmann, 9a

Vorlesewettbewerb: Schulentscheid

Vorlesewettbewerb 17 1Im Dezember fand wie jedes Jahr der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Es nahmen vier Schülerinnen aus je einer sechsten Klasse teil. Jeder durfte eine Begleitperson mitnehmen. In der Jury saßen die Deutschlehrer und -lehrerinnen der 5. Klassen, zwei Vertreter der SV und die Vorjahressiegerin Pauline Klein. In der ersten Runde lasen die Teilnehmerinnen einen eingeübten, selbst gewählten Text. Lisa Frank aus der 6a las eine Textstelle aus dem Buch „Im Bann des Tornados“ von Anette Langen, Ellen B. aus der 6b entschied sich für „Tintenherz“ von Cornelia Funke, Josepha Westwood aus der 6c las ein Stück aus dem Buch „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke und Janna-Marie Groß, 6d, las eine Stelle aus „Ich bin Malala“ von Malala Yousafzi. Die Vorträge waren – je nach Temperament – sehr unterschiedlich: mal kraftvoll und voller Energie, mal eher leise und zurückhaltend.

In der zweiten Runde verließen alle Teilnehmerinnen mit ihrer Begleitung den Raum. Anschließend kam jede einzeln zurück, um den unbekannten Text vorzulesen. Die Textstelle war aus dem Buch „Silber“ von Kerstin Gier. Nachdem alle Teilnehmerinnen vorgelesen hatten, gingen diese mit Begleitung aus dem Raum und die Jury besprach sich. Es war eine schwierige Entscheidung, aber am Ende herrschte Übereinstimmung: Gewonnen hat Joseph Westwood aus der 6c. Herzlichen Glückwunsch! Sie wird das Käthe im Januar beim Stadtentscheid vertreten. Wir drücken die Daumen !

Text: Pauline Klein (7d)

Lesenacht 2017 – Impressionen, Rückblick, Dank

Lesenacht 2017 1

Schon Stunden vor dem Start der Lesenacht war das Schulhaus erfüllt mit geheimnisvoller Unruhe. Bepackt mit Kissen, Decken, Tüchern und so manchem mehr kamen die Vorleserinnen und Vorleser an und begannen ihren Raum zu gestalten – aus nüchternen Klassenräumen wurden gemütliche, in dämmriges Licht gehüllte „Lesehöhlen“, manchmal gruselig, manchmal eher gemütlich-romantisch.

Dann trafen die Besucher ein – Kinder der Orientierungsstufe mit ihren Eltern und Geschwistern. Jede Familie brachte etwas zur Verpflegung mit – ein wunderbar vielfältiges Buffet entstand. Da gab es sogar einen „Lesenachtkuchen“ in Buchform.
Insgesamt vier Mal signalisierte die Glocke den Beginn einer Vorleseeinheit. Auf drei Etagen konnten sich alle Teilnehmenden aussuchen, welche Geschichte sie hören wollten – Fantasy gab es, Jugendbuchklassiker (Erich Kästner oder Astrid Lindgren; Michael Ende war mit „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“ vertreten, Otfried Preußler mit „Krabat“ ), English Stories waren dabei, Gruseliges, Witziges, Nachdenkliches und Vorweihnachtliches, alles in allem ein Querschnitt durch die Vielfalt der Jugendbuchliteratur; auch ein selbst verfasster Text wurde vorgestellt.

Mit viel Liebe und großem Engagement ausgesucht, vorgelesen und gestaltet wurde von Sechstklässlern bis OberstufenschülerInnen, von Eltern, der Bibliothekarin, von Lehrerinnen und Lehrern. Mit Beginn jeder Vorlesephase kam das eben noch laute und quirlige Schulhaus zur Ruhe.

In der Pause wartete das Büffet – so manche/r konnte es kaum erwarten; Getränke wurden angeboten, die OrganisatorInnen der Tombola verkauften ihre Lose und gaben die Gewinne aus, lebhafte Gespräche entstanden.

Ein herzliches Danke allen, die mitgeholfen haben, dass dieser Abend für alle Teilnehmenden so schön geworden ist: insbesondere den Vorleserinnen und Vorlesern, den Eltern vom SEB für ihre Mithilfe, den Schülerinnen und Schülern von der SV.

Das Vorbereitungsteam

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W
Telefon: (06321) 39250
Telefax: (06321) 392533
E-Mail: kkg@schulen-nw.de

Suche

Schließfächer

Link zu Moodle